Info über die Region Anhalt-Dessau-Wittenberg

Neustraße 13, 06886 Lutherstadt-Wittenberg

Info über die Region Anhalt-Dessau-Wittenberg

Anhalt-Dessau-Wittenberg Gartenreich, Wassersport, Kunst und Reformation Die Region Anhalt-Dessau- Wittenberg, die östlichste Reiseregion Sachsen- Anhalts, ist schon seit Jahrhunderten der Ausgangspunkt bedeutender historischer und künstlerischer Entwicklungen. So prägte das Bauhaus in Dessau- Roßlau entscheidend die Kunst und Architektur des 20. Jahrhunderts, die Wörlitzer Anlagen waren einer der größten, frühesten und bedeutendsten Landschaftsparks Kontinentaleuropas, die Lutherstadt Wittenberg war Ausgangsort für die Verbreitung der Reformation und Johann Sebastian Bach komponierte seine Brandenburgischen Konzerte in Köthen. Neben den eindrucksvollen Schlössern und Burgen wartet die Region mit außergewöhnlichen technischen Denkmälern auf: Ferropolis, die Stadt aus Eisen oder das Technikmuseum „Hugo Junkers“begeistern die Gäste immer wieder aufs Neue. Für Naturliebhaber bieten der Naturpark Dübener Heide, der Naturpark Fläming, das Untere Saaletal oder das Biosphärenreservat Mittelelbe,dieeinzigeBiberfreianlage Deutschlands, das von der UNESCO zum Schutzgebiet erklärt wurde, vielfältige Freizeitmöglichkeiten. Die Lutherstätten in Wittenberg zählen zum Weltkulturerbe der UNESCO. Hier, in der „Wiege der Reformation“, verbrachte Martin Luther einen Großteil seines Lebens. Noch heute spüren Sie an zahlreichen Wirkungsstätten den Geist des großen Reformators. Tauchen Sie im Lutherhaus, seinem einstigen Wohn- haus, in die Welt von damals ein oder besichtigen Sie die Stadtkirche St. Marien, die Predigtkirche Martin Luthers, die einst den Ausgangspunkt der Reformation darstellte. An der Luthereiche erinnert Sie eine kleine Gedenktafel an die Verbrennung der Bannandrohungsbulle im Jahr 1520. Höhepunkt eines Stadt- rundgangs durch Wittenberg sollte schließlich die Schlosskirche mit der weltberühmten Thesentür sein. Im Innern dieser Kirche befindet sich das Grabmal Martin Luthers. Im Jahr 2017 jährt sich Luthers Thesenanschlag an der Schlosskirche zum 500. Mal. Aus diesem Grund wurde die Reformationsdekade ausgerufen, die 500 Jahre nach dem Eintreffen Luthers in Wittenberg 2008 begann und bis zum Jubiläumsjahr 2017 geführt wird. Wittenberg hat dadurch außerdem die Chance, die UNESCO Welterbestätten und andere Schauplätze der Wittenberger Stadtgeschichte denkmalgerecht zu sanieren. Dazu gehören das Schloss- kirchenensemble, das Augusteum sowie der Arsenalplatz, das Exerzierhaus und die Stadtkirche. Das Bauhaus und die Meisterhäuser in Dessau-Roßlau versetzen Sie dagegen in eine Zeit weit nach Martin Luther. In den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts entstanden das Bauhaus und die Meisterhäuser nach Entwürfen von Walter Gropius. Bestaunen Sie bei einem Besuch die einzigartige Einheit von Funktion und Form und erleben Sie bei einer Führung durch die Bauten die archi- tektonischen Besonderheiten dieser UNESCO-Welterbestätten. Ein weiteres Highlight in Anhalt-Dessau- Wittenberg ist das Gartenreich Dessau-Wörlitz. Zwischen 1765 und 1800 von Fürst Leopold III. Friedrich Franz von Anhalt-Dessau auf einer Fläche von 150 km2 errichtet und seit dem Jahr 2000 Bestandteil des UNESCO-Welterbes, wird es auch Sie mit seiner einzigartigen land- schaftlichen Gestaltung in seinen Bann ziehen. Nicht nur die Wörlitzer Anlagen bieten Entspannung und Harmonie pur, sondern auch die Schlösser und Parks Mosigkau, Geor- gium und Luisium in Dessau-Roßlau. Besichtigen Sie bei einem Spazier- gang durch die weitläufige Anlage das Wörlitzer Schloss, wandeln Sie über eine der 19 verschiedenen Brücken oder fangen Sie bei einer Gondelfahrt die unterschiedlichen Stimmungen ein. Für Wassersport- fans bietet die Elbe, die sich quer durch Anhalt-Dessau-Wittenberg schlängelt, beste Voraussetzungen. Ob Schifffahrt, Kanu oder Segeltour –ElbeundSaalesinddafürgeeignete Reviere. Auch die Industriekultur spielt in unserer Region - dem einst mächtigen mitteldeutschen Industrierevier - eine bedeutende Rolle. Industrielle wie Hugo Junkers und Walther Rathenau, die AGFA in Wolfen oder riesige Braunkoh- letagebaue haben hier deutsche Industriegeschichte geschrieben und in ihrer Glanzzeit technische Innovationen und Produkte von Weltruhm, wie den ersten Farb- film der Welt, hervorgebracht. „Romanik-Begeisterte“erwartet in Anhalt-Dessau-Wittenberg die Kirche St. Stephani in Bernburg, ein Inbegriff des romanischen Dorfkirchenbaus,unddasBenedikti- nerkloster St. Maria und Cyprian in Nienburg mit einzigartigen Ausstat- tungsgegenständen aus der Zeit der Romanik. Radwanderer kommen bei uns voll auf ihre Kosten. Neben dem Elberadweg, dem beliebtesten Radweg in Deutschland, der mitten durch Anhalt-Dessau-Wittenberg führt, gehören der Mulderadweg, die Gartenreichtour Fürst Franz, derSaaleradwanderweg,derRadweg Berlin-Leipzig, der KOHLE | DAMPF | LICHT-Radweg sowie der Europaradweg R1 zu unseren Radeltipps.

Adresse:

Info über die Region Anhalt-Dessau-Wittenberg
Neustraße 13
06886 Lutherstadt-Wittenberg