Freizeitpark Traumland
Kurzinformation: Das Traumland befindet sich direkt auf der Bärenhöhle, einem der bekanntesten Ausflugsziele der Schwäbischen Alb, und ist besonders für Familien mit Kindern geeignet. Der Märchenwald, die Ponyreitbahn, Spielplätze, verschiedene Fahrgeschäfte und weitere Erlebnisattraktionen machen den Ausflug zum Traumland zu einem gelungenen Familientag. Von unserem 40 m hohen Riesenrad aus kann man bei guter Sicht bis zum Schwarzwald sehen und die Schwäbische Alb bewundern. Unsere zahlreichen Attraktionen lassen vor allem die Kinderherzen höher schlagen, denn welches Kind fährt nicht gerne Auto, lässt sich im nostalgischen Kettenflieger herumwirbeln oder saust mit einer Familienachterbahn mit? Danach wartet schon der Jumping Tower und das verhexte Schloss, und wer sich lieber selbst betätigt, ist auf den Kinderspielplätzen, der großen Trampolinanlage und der Hüpfburg sowie der Riesenrutsche bestens aufgehoben. Auch Selbstversorger sind im Freizeitpark Traumland gern gesehen. Auf dem Gelände stehen zwei große Grillplätze zur Verfügung, so wie viele Sitzgelegenheiten um das Mitgebrachte zu verzehren. Für Kinder ist es ein ganz besonderes Abenteuer, an der offenen Feuerstelle die mitgebrachte Wurst zu brutzeln! Natürlich können aber auch amImbiss-Stand Getränke oder etwas zu Essen gekauft werden. Im Eintrittspreis sind übrigens so viele Fahrten enthalten, wie Kopf, Magen und Eltern verkraften! Nur das Ponyreiten kostet einen Euro extra. Das Traumland gehört zu den kleineren Parks in Deutschland, doch bietet der schön in die Natur eingebettete Park besonders für Kindern beliebte Attraktionen und sorgt auch bei Erwachsenen für heitere Stunden. Weitere Informationen sind unter http://www.freizeitpark-traumland.de/zu finden. Die Bärenhöhle bietet ein Naturschauspiel, das auf 271 m mühelos begehbar ist und dem Besucher eine vielgestaltige unterirdische Welt erschließt. Vor zigtausend Jahren lebten hier Bären, und vor ca. 8000 Jahren sogar Höhlenmenschen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite - Freizeit Tipps
 »
Steiff Museum Gingen
Kurzinformation: Das schwäbische Städtchen Giengen an der Brenz ist als Heimat und Geburtsstätte des Teddybären bekannt. Freunde der Kuscheltiere mit dem „Knopf im Ohr“ können ihre Lieblinge dort auf ganz besondere Weise erleben: Zum 125-jährigen Firmenjubiläum der Margarete Steiff GmbH im Jahr 2005 eröffnete hier das Steiff Museum, eine Erlebniswelt für die ganze Familie. Über 2.000 Steiff Tiere finden hier auf einer Gesamtfläche von 2.400 Quadratmeter ein neues Zuhause. Verteilt auf drei Ebenen wird die Geschichte des Steiff Teddybären und des Unternehmens bilderreich und informativ inszeniert und ist sowohl für Kinder als auch für Erwachsene und Sammler ein faszinierendes Erlebnis. Wahlweise auf Deutsch, Englisch oder Japanisch reisen die Besucher zunächst mit dem Teddybären „KNOPF“ und seiner Freundin „Frieda“ in einer interaktiven 22-minütigen Tour auf den Planeten Plüsch. Dort beteiligen sie sich an einer abenteuerlichen Suche nach 3.000 spurlos verschwundenen Teddybären. Ein Amerikaner hat im Jahre 1902 3.000 Exemplare der plüschigen Gesellen bestellt und so der Firma Steiff zum Durchbruch verholfen. Doch wie es aussieht, sind die Teddybären auf der Reise verschwunden. Wohin bloß? Nachdem die Besucher das herausgefunden haben, können sie tiefer in die über 130- jährige Geschichte der Margarete Steiff GmbH eintauchen und die einzigartige Produktvielfalt kennen lernen. Bei der eigens für das Museum eingerichteten Schaufertigung erleben sie, wie in aufwändiger Handarbeit und mit viel Liebe zum Detail, Schritt für Schritt ein original Steiff Tier entsteht. Ergänzt wird das Steiff Museum vom größten Steiff Shop der Welt sowie dem Bistro Knopf mit 70 Sitzplätzen. Darüber hinaus finden das ganze Jahr hindurch zahlreiche Events wie zum Beispiel der Steiff Sommer oder dem Steiff Weihnachtsmarkt statt. Tierbändiger gesucht: Das Steiff Museum in Giengen an der Brenz hat zum 5-jährigen Jubiläum den weltgrößten begehbaren Steiff Streichelzoo eröffnet. Viele lebensgroße exotische Tiere haben nach dem Umbau des Steiff Museums Einzug in das zweite Obergeschoß gehalten und warten darauf von Kindern liebevoll gezähmt zu werden. Auf lebensgroßen Tigern durch exotische Dschungellandschaften reiten oder unter Palmen mit imposanten Gorillas kuscheln – kleine Abenteurer begeben sich auf dem Rücken ihrer neuen Freunde auf eine aufregende Reise. Sogar Elefanten, Kamele und Esel haben den Weg ins Steiff Museum gefunden. In Mitten einer orientalischen Palastkulisse freuen sie sich auf die Streicheleinheiten ihrer neuen Spielkameraden. Lang, länger, am längsten: Seit April 2011 schlängelt sich eine 15 Meter lange Steiff Schlangenrutsche aus der Großtierwelt im 2. OG hinunter in das 1. OG des Museums. das erste begehbare Steiff Tier ist zugleich die längste Plüsch-Rutsche der Welt: Die Außenwand der Edelstahl-Rutsche ist mit 60 Quadratmeter grünem Plüsch verkleidet, was den Eindruck einer echten überdimensionalen Schlange verstärkt. Damit sich das kuschelige Tier in der aufregenden Steiff Welt wie zu Hause fühlt, ist der Bereich um den Ausgang der Rutsche wie ein Bambuswald gestaltet. Die Kinder tauchen so bei ihrem Rutsch in die Tiefe direkt in einen Urwald hinein, in dem weitere Tiere zum Kuscheln und Spielen auf sie warten. Auch das Gebäude, in dem sich das Steiff Museum befindet, ist ein Erlebnis. Seine harmonische, elliptische Form verkörpert den „Knopf im Ohr“, das Markenzeichen eines jeden Steiff Tiers. Seit mehr als 130 Jahren ist Steiff ein Synonym für Kindheitsträume: „Für Kinder ist nur das Beste gut genug“ – dieses Leitbild formulierte Margarete Steiff. Das Konzept des Steiff Museums steht für diese Werte und vermittelt sie dem nationalen und internationalen Publikum, das hier unvergessliche Stunden in einer traumhaften Kulisse erlebt. Weitere Informationen auf der Webseite: - Freizeit Tipps
 »
LEGOLAND Deutschland
Kurzinformation: Über LEGOLAND® Welches Kind träumt nicht davon, in die Rolle eines Ritters, Entdeckers, Testfahrers oder Piloten zu schlüpfen und die verschiedensten Abenteuer zu bestehen? Im LEGOLAND® dürfen Kinder die Dinge tun, die sonst nur Erwachsene dürfen, indem sie beispielsweise ihren ersten eigenen Führerschein machen, ein Ritterturnier bestreiten, im Jetski übers Wasser jagen, eigenhändig ihr erstes Kanu steuern oder LEGO® Roboter zusammenbauen und programmieren. Allein zwölf Stunden sind nötig, um mit allen LEGOLAND Attraktionen zu fahren, alle Shows und 4-D Filme zu sehen und an allen Workshops teilzunehmen – und das ist nur die reine Fahr- und Erlebniszeit. LEGOLAND Deutschland bietet für Familien mit Kindern zwischen drei und 12 Jahren jede Menge Abenteuer – genug für mehrere Tage voller Spaß und Action. Seit Juni 2008 geht das LEGOLAND Erlebnis auch nach Parkschluss weiter. Im weltweit ersten LEGOLAND Feriendorf können die Gäste direkt neben dem Park in LEGO thematisierten Ferienhäusern oder im großen Caravanbereich übernachten. Das hohe Maß an Qualität und Serviceorientiertheit von LEGOLAND Deutschland garantiert den Eltern ein rundum gelungenes und anspruchsvolles Parkerlebnis. Für die Kinder bedeutet ein LEGOLAND Besuch die Erfüllung ihrer Träume. Abenteuerliche Schatzsuche in der Temple X-pedition und übernachten in der Ritterburg – 2013 im LEGOLAND® Deutschland Resort Im LEGOLAND® Deutschland Resort im bayerischen Günzburg dürfen sich die Gäste in der Saison 2013 gleich auf zwei große Neuheiten freuen. In der interaktiven Fahrattraktion Tempel X-pedition begeben sich kleine und große Abenteurer auf Schatzsuche durch einen ägyptischen Tempel und die neue Ritterburg im LEGOLAND Feriendorf bietet prunkvolle Übernachtungsmöglichkeiten. Gemäß dem LEGOLAND Motto „Erlebt das Abenteuer“ können sich die Gäste von Deutschlands kinderfreundlichstem Freizeitpark (Parkscout Award 2011/12) pünktlich zur Saisoneröffnung am 22. März 2014 auf aufregende Neuheiten freuen. Spannende Abenteuer verspricht das neu geschaffene REICH DER PHARAONEN. Highlight des 6.000 Quadratmeter großen Bereichs ist die Indoor-Fahrattraktion Tempel X-pedition, in der sich die Abenteurer mit einem Jeep auf eine interaktive Schatzsuche durch den düsteren Tempel begeben. Auch in den anderen Themenbereichen des Parks warten actiongeladene Erlebnisse und viel kreativer Bau-Spaß auf kleine und große Gäste. Im Flying Ninjago, der turbulenten Flugattraktion, erleben die Gäste in unglaublichen 22 Meter Höhe wie sich ein 360° Überschlag anfühlt. Angehende Meeresforscher können die faszinierende Unterwasserwelt LEGOLAND ATLANTIS by SEA LIFE mit echten Haien, Rochen und tropische Meerestieren erkunden und spritzige Abenteuer auf hoher See warten auf echte Piraten bei Käpt‘n Nick im LAND DER PIRATEN. Kreativität und Fingerspitzengefühl sind in den verschiedenen LEGO® Bauzentren gefragt. Neben der LEGO Fabrik, in der die Besucher bei der Entstehung der beliebten Steine dabei sein können, ist das MINILAND ein Muss. Hier befindet sich bekannte Bauwerke europäischer Städte und auch das STAR WARS™ Universum aus Millionen von LEGO Steinen nachgebaut. Der Park bietet den Gästen in seinen acht Abenteuerwelten mit über 50 Attraktionen, Workshops und Shows sowie detailgetreuen Modellen aus über 55 Millionen LEGO Steinen so viel abwechslungsreiche Unterhaltung, dass ein Tagesbesuch nicht ausreicht. Wer seinen Aufenthalt verlängern möchte, kann ab der Saison 2013 auch in der neuen prächtigen Ritterburg im LEGOLAND Feriendorf nächtigen. Die 34 prunkvollen Ritterzimmer sind liebevoll thematisiert und mit zahlreichen LEGO Modellen ausgestattet. Von den Zimmern haben die Burgfräulein und Ritter einen wunderbaren Blick über den Feriendorf-See und die umliegenden Wälder. Wer jedoch lieber wie ein Rennfahrer, Pirat oder Ägypter übernachten möchte, dem bieten die anderen 72 thematisierten Feriendorfhäuser eine große Auswahlmöglichkeit. Saison 2014: 22. März bis 2. November, 10-18 Uhr, längere Öffnungszeiten an den Wochenenden, in den Ferien und an Feiertagen. Bitte einzelne Schließungstage während der Nebensaison beachten. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite - Freizeit Tipps
 »